Follow
 

 

Log In

Anmelden

Passwort vergessen?

Zwischensumme: 0.00

Welcome Message

Personen, die gewerbsmässig Hunde betreuen

Personen, die gewerbsmässig Hunde betreuen

Ist ein „Spazierdienst“ oder „privater Hundehort“ ohne eigene Hunde verpflichtet, eine Ausbildung mit Sachkundenachweis vorzuweisen? Und wenn ja, ab wann und mit welchen Hunden?

Personen, die gewerbsmässig Hunde betreuen (Spazierdienste) müssen zumindest den theoretischen (wenn sie selbst noch nie einen Hund gehalten haben) sowie einen praktischen Sachkundenachweis (gegebenenfalls mit einem fremden Hund, wenn kein eigener vorhanden ist) absolvieren.

Ein Hundehort wird rechtlich einem Tierheim gleichgestellt. Es ist in diesem Fall nicht ausreichend, nur einen Sachkundenachweis zu absolvieren. Sind bis zu 19 Pflegeplätze vorhanden, muss eine fachspezifische, berufsunabhängige Ausbildung absolviert werden. Bei mehr als 19 Pflegeplätzen muss die Betreuung der Hunde unter der Verantwortung eines Tierpflegers oder einer Tierpflegerin erfolgen. Der Betrieb eines Tierheimes – auch dann, wenn nur ein Pflegeplatz vorhanden ist – ist meldepflichtig und muss dem zuständigen kantonalen Veterinäramt gemeldet werden.

Müssen auch Personen, mit „Tierberufen“ (Tierpfleger/-innen, Tierärzte/-innen etc) den Sachkundenachweis mit jedem neuen Hund absolvieren?

Der vom praktischen Sachkundenachweis ausgenommene Personenkreis ist in Art. 68 Abs 2 TSchV klar festgelegt: nur SKN-Trainer/-innen und Spezialisten/-innen für die Abklärung von Verhaltensauffälligkeiten bei Hunden sind von der Ausbildungspflicht befreit. Alle anderen Berufsgruppen müssen den Sachkundenachweis absolvieren.

Müssen Personen, welche regelmässig Hunde aus einem Tierheim spazieren führen, dafür einen Sachkundenachweis-Kurs besuchen?

Nur, wenn sie dies gewerbsmässig tun. In der Regel handelt es sich um private Aktivitäten – dann ist kein Sachkundenachweis erforderlich. Allerdings sollte sich das Tierheim rückversichern, dass die Person, der ein Hund anvertraut wird, auch mit ihm umgehen kann.

2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge
Switch View

2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge
Switch View