Follow
 

 

Log In

Anmelden

Passwort vergessen?

Zwischensumme: 0.00

Welcome Message

prev

Sachkundenachweis SKN Theorie Online

 

 

 

Eilt es sehr? Frisch in einen Welpen verliebt?

Sachkundenachweis SKN Theorie Online

 

 

 

 

Sachkundenachweis SKN Theorie Online

 

 

 

Unser Onlinekurs ist vom BLV zertifiziert: Nr. 14/0012

Sachkundenachweis SKN Theorie Online

 

 

 

 

next

Möpse

grosses Photo durch Klick

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

2.001,00 CHF
Inkl. MwSt.
ODER

Kurzübersicht

Möpse
Dieser robuste, kompakte und kleine Hund ist ein angenehmer Begleithund. Die FCI beschreibt das Wesen so: Viel Charme, Würde und Intelligenz. Ausgeglichen, fröhlich und lebhaft. Da er zu Übergewicht neigt, ist eine ausgewogene Ernährung ausgesprochen wichtig. Der Mops ist sehr mutig und unterschätzt oft Gefahrensituationen, z. B. auch mit anderen Hunden, da er ihm entgegengebrachte Aggressionen oft nicht richtig deuten kann. Da er sehr unaggressiv ist, kann er gut mit anderen Haustieren gehalten werden.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Möpse

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bedienerfreundlichkeit
Inhalte
Preis

Zusatzinformation

Hide Product Image Keine Angabe
FCI-Gruppe 09/11: Kleine doggenartige Hunde
Fell und Farben Der Mops hat glattes, kurzes und weich-glänzendes Haar in den Farben einfarbig schwarz, silbergrau, verschiedene Nuancen beige (von weißgelb bis appricot), Grundfarbe in deutlichem Kontrast zu Abzeichen. Die Abzeichen am Kopf, die Maske, Stirnflecke und M
Gesundheitliche Probleme bekannt kränkliche Rasse
Gesundheitliche Probleme Der Mops ist eine brachycephale Rasse, das heißt, er hat einen rundlichen Kopf und eine kurze Schnauze mit leicht hervorstehenden Augen. Deshalb kommt es oft zu schwerwiegenden Problemen mit der Atmung, Verletzungen der Cornea durch ständige Reizung mit Haaren der Nasenfalte können ebenfalls vorkommen. Die „Pug-Dog-Enzephalitis“ ist eine rassespezifische entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, die insbesondere beim Mops in etwa 1 % der Fälle vorkommt. Züchterische Übertreibungen und Extremzucht können insbesondere beim Mops zu zahlreichen weiteren gesundheitlichen Problemen bis hin zu Erscheinungen von Qualzucht führen. In diesen Fällen stimmt oft die Relation der Größe der Muttertiere zu denen der Welpen nicht mehr. Die Welpen sind dann zu groß für die kleinwüchsigen Muttertiere und es kommt zu Gebärschwierigkeiten. Durch den zu kurzen Fang sind die Hündinnen manchmal nicht in der Lage, ihre Welpen abzunabeln. Fehlbildungen der Rute und damit einhergehende Probleme der Wirbelsäule können ebenfalls auftreten.
Grösse Keine Angabe
Menschen-/Kinderfreundlich? Familienhund
Minimal-Gewicht in kg 6,3
Maximal-Gewicht in kg 8,1
Minimale Schulterhöhe in cm Nein
Maximale Schulterhöhe in cm Nein
Lifespan Nein
Schwierigkeitsgrad Keine Angabe
Hat der Hund ein Bewegungsbedürfnis? Keine Angabe
Herrchen ist Sportler Keine Angabe
Temperament ruhig
Wach- und Schutzinstinkt üblicherweise still
Link zum Rasse-Club oder Züchter Keine Angabe